G040.
Quartiersentwicklung


Urbane Produktion
partizipative, innerstädtische Produktions- und Arbeitsstätten

Die Industriehalle an der Veloroute 10 in Kiel dient als Impulsgeber für ein Stadtquartier in Kiel. Das Ziel des Pilotprojekts ist es Städte nachhaltig zu verändern und vielfältige inklusive Orte zu schaffen, die Gemeinschaft fördern. Dazu dienen Raumsysteme, die flexible Nutzungen ermöglichen. Die Raumsysteme sollen mithilfe von Elementbauweise, zirkulären Planungsmethoden und nachhaltigen, kreislauffähigen Materialien realisiert werden. Der Ausbau der Halle wird zu einem Materialdepot, das schnell auf unterschiedliche funktionale Anforderungen und Auslastungen eingehen kann. Dadurch erhalten diese Orte als Produktions- und Arbeitsstätten zukunftsfähige Potenziale, die Menschen aus Quartier und Region zusammenbringen.

In Zusammenarbeit mit der Kieler Wirtschaftsförderung (KiWi) und Urban Beta. 


Darstellungen: graadwies, Urban Beta.


Projektkosten:

11,5 Mio. €


BGF: 

4.500 m²


Projektzeitraum:

08/2020 – 12/2020

Leistungen:

Machbarkeitsstudie, Projektentwicklung,  LP 1-2 [Grundlagenermittlung, Vorplanung], LP 4 [Genehmigungsplanung]

EN